28. September 2022, 19:48 Uhr

In Findungsphase gestrauchelt

28. September 2022, 19:48 Uhr
AAB
Der VBC Büdingen II baut in der neuen Saison auf die Stammkräfte (vorne von links) Lucia Riemann, Luisa Mahr, Leonie Alvarez-Grischkat, Ida Dönges, Marie Weißling und Lea Tremasov, sowie (hinten von links) Sophia Waigand, Liv Szuppa, Paula Ditzinger, Lena Bonewitz, Atrisa Saremi und Luisa Freitag. FOTO: aab

Die Saison-Auftaktpartie der ersten Mannschaft des VBC Büdingen in der Volleyball-Bezirksliga Süd der Frauen wurde kurzfristig vom Gastgeber VC Biebergemünd abgesagt. Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen konnte das Team aus Bieber nicht an den Start gehen. Ob die Partie nachgeholt wird, oder die Punkte kampflos an Büdingen gehen, steht noch nicht fest. Damit findet das erste Spiel für die Büdingerinnen am 8. Oktober in Erlensee statt.

Mit gleich zwei Niederlagen am Heimspieltag begann allerdings die Saison für das neu formierte Frauen-Team des VBC Büdingen II in der Kreisklasse Süd ernüchternd. Trainer Thomas Mörschel-Ditzinger musste auf nahezu alle erfahrenen Spielerinnen aus der letzten Saison verzichten, lediglich Luisa Mahr konnte als etablierte Zuspielerin und Kapitänin etwas Struktur in das Spiel der Büdingerinnen bringen.

VBC Büdingen II - TG Hanau II 0:3 (7:25, 23:25, 24:26). Gegen TG Hanau II ging es im ersten Spiel gegen einen ähnlich aufgestellten Gegner. Im ersten Satz brauchten die Gastgeberinnen, die noch nie in dieser Formation zusammen auf dem Feld gestanden hatten, viel zu lange, um ihre Positionen zu finden und überhaupt am Spiel teilzunehmen. So konnten in diesem Durchgang nur wenige eigene Punkte erzielt werden und der Satz ging deutlich mit 25:7 an die Gäste aus Hanau.

Der knappe Ausgang der Sätze zwei und drei (23:25 und 24:26) zeugt aber von der Lernfähigkeit und Leistungssteigerung des jungen VBC-Teams. Wenn der Spielaufbau klappte, konnten sich die Büdingerinnen durchsetzen und ihre Angriffe erfolgreich abschließen.

Mit gelungenen Blocks von Laura Putz und guten Abwehraktionen von Libera Helena Nienkemper übernahmen die Gastgeberinnen sogar zeitweise die Führung. Leider verhinderte die hohe Fehlerrate bei den Aufschlägen ein besseres Ergebnis. »Schade, dass es uns nicht gelungen ist, den Service in den entscheidenden Phasen durchzubringen«, so des Trainers Resümee. »Spielerisch waren wir gleichauf und ein Satzgewinn wäre eine tolle Belohnung gewesen.«

VBC Büdingen II - SG Rodheim IV 0:3 (9:25, 8:25, 9:25). Chancenlos hingegen waren die Büdingerinnen in der zweiten Partie des Tages gegen die routinierten Akteurinnen der SG Rodheim IV. Mit wuchtigen Aufschlägen und guter Feldabwehr setzten die Gäste das VBC-Team permanent unter Druck. Zudem machten sich bei den Fürstenstädterinnen auch Konzentrationsschwächen bemerkbar, sodass kaum eigene Spielzüge entstanden und zum Abschluss gebracht wurden. In nur einer Stunde Spielzeit entschieden die Rodheimerinnen die Sätze klar für sich und nahmen die Punkte mit nach Hause.

Für den nächsten Spieltag am 8. Oktober in Salmünster erhofft sich Mörschel-Ditzinger ein besseres Abschneiden und wieder mehr Präsenz der Stammspielerinnen.

VBC Büdingen II: Luisa Freitag, Jana Hensel, Leonie Kramer, Luisa Mahr, Helena Nienkemper, Laura Putz, Atrisa Saremi, Lea Tremasov, Marie Weißling, Anjouli Wetzel.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos