30. November 2021, 21:26 Uhr

Zum Top-Favoriten gemausert

30. November 2021, 21:26 Uhr
WN

In der Tischtennis-Kreisliga Gruppe II traf der TTC Florstadt II auf die TSG Wölfersheim, gewann dort mit dem 9:5 das Spitzenspiel und setzte sich damit an die Tabellenspitze. Mit seinen drei Musketieren Alexander Schäfer, Wilhelm Wagner und Gerold Helfrich (Gesamtbilanz 24:3) geht der TTC damit auch als Favorit in die beiden letzten Spitzenspiele gegen den TV Gedern III und die TTG Büdingen-Lorbach.

Dem TTC Altenstadt gelang ein ebenso wichtiger wie knapper Erfolg beim SV Bauernheim. Mit dem 9:7-Erfolg konnte man sich weiter vom Tabellenende entfernen. Gemeinsam mit dem TTV Selters II (9:5-Erfolg gegen den TTC Echzell II) bildet man jetzt so etwas wie das Mittelfeld, auch wenn das Abrutschen nach unten noch keineswegs ausgeschlossen ist. Immer brenzliger wird es für den TV Gelnhaar II, der fast immer mithält, dann aber mit leeren Händen dasteht. Diesmal unterlag man dem TV Gedern III nach einer 3:0-Führung noch mit 6:9 und setzt seine Hoffnung auf den letzten Spieltag in der Vorrunde, wenn man auf den TTC Altenstadt trifft.

TSG Wölfersheim - TTC Florstadt II 5:9. Der TTC Florstadt hat sich mit diesem Sieg endgültig zum Topfavoriten dieser Saison entwickelt. Mit Alexander Schäfer, Wilhelm Wagner und Gerold Helfrich stellt man in jedem Paarkreuz einen absoluten Topspieler. Mit Schäfer/Böhm und Wagner/Helfrich verfügt man zudem über zwei der Spitzendoppel, was besonders Wagner/Helfrich mit vielen Siegen gegen das Einserdoppel der jeweiligen Gegner zusätzlich dokumentieren. Auch bei der TSG Wölfersheim zeigten die drei Topspieler und die beiden Topdoppel eine beeindruckendte Leistung und holten in ihren acht Spielen acht Siege.

TTC Florstadt II: Alexander Schäfer (2), Ralf Böhm (1), Wilhelm Wagner (2), Marcel Kammer, Gerold Helfrich (2), Walter Schmidt; Schäfer/Böhm (1), Wagner/Helfrich (1), Kammer/Schmidt.

TTV Selters II - TTC Echzell II 9:6. Mit diesem Sieg konnte sich der Gastgeber etwas von hinten absetzen. Dabei war die Partie lange Zeit hart umkämpft und Echzell hatte sogar noch 6:5 geführt. Zuvor hatte Thomas Klein im Spitzenspiel Jonas Stoll die erste Saisonniederlage beigebracht und sich selbst damit in der Einzelrangliste erst einmal den ersten Platz gesichert. Die Schlussphase wurde durch das 12:10 im Entscheidungssatz von Hartmut Reiter gegen Andreas Ehrhardt eingeleitet und die Gastgeber ließen drei weitere Siege durch Dirk Albus (3:1 gegen Uwe Günther), Pascal Zintel (3:2 gegen Jürgen Gillert) und Jan-Ole Erben (3:1 gegen Jaroslaw Smieja) zum Endstand von 9:6 folgen.

TTV Selters II: Thomas Klein (2), Benjamin Scholz, Hartmut Reiter, (1), Dirk Albus (2), Pascal Zintel (1), Jan-Ole Erben (2); Klein/Scholz, Reiter/Erben, Albus/Zintel (1);

TTC Echzell II: Jonas Andreas Stoll (1), Thomas Schmidt (1), Andreas Ehrhardt, Uwe Günther (1), Jürgen Gillert (1), Jaroslaw Smieja; Ehrhardt/Gillert (1), Stoll/Schmidt (1), Günther/Smieja.

SV Bauernheim II - TTC Altenstadt 7:9. Ein letztlich sehr knapper, aber nicht unverdienter Sieg für die Gäste, den Altvater/Biehler mit einem Dreisatzsieg im Schlussdoppel gegen Nuber/Fleischhauer sicherten. Zuvor hatten die beiden schon insgesamt fünf Punkte geholt. Während Thomas Altvater gegen Tobias Jedich und Marc Nuber in drei, bzw. vier Sätzen die wichtigen, aber auch einkalku- lierten Punkte holte, musste das Talent Alexander Kin gegen diese zwei Akteure bittere Fünfsatzniederlagen hinnehmen. Ganz wichtig war der 12:10-Erfolg im Entscheidungssatz von Friedhelm Günther gegen Nikolaus Jedich zum 8:7, womit die- ser dann Altvater/Biehler mit einem 8:7-Vorsprung ins entscheidende Doppel schickte.

TTC Altenstadt: Thomas Altvater (2), Alexander Kin, Michael Biehler (2), Fabian Gutsch (1), Ronald Koch (1), Friedhelm Günther (1), Altvater/Biehler (2), Kin/Gutsch, Koch/Günther.

TV Gelnhaar II - TV Gedern III 6:9. Langsam wird es von den TV Gelnhaar II brenzlig. Dabei fing es gegen den TV Gedern III richtig gut an, denn nach den Doppeln führte man mit 3:0. Dann aber dominierten die Gäste, holten den Vorsprung auf und führten bei Halbzeit schon mit 5:4, wobei lediglich Grzegorz Moskal mit einem allerdings sehr deutlichen Dreisatzsieg gegen Michael Knobloch noch einmal punkten konnte. Im zweiten Durchgang überzeugte Grzegorz Moskal mit dem 11:5 im Entscheidungssatz gegen Andre Kaltenschnee erneut. Doch Gedern war vor allem im dritten Paarkreuz durch Andreas Beck und Tobias Diehl mit vier Siegen tonangebend, sodass das 11:8 von Stefan Neun über Romina Winter erneut zu wenig war, um zu punkten. Stark bei Gedern war Marvin Müller mit seinen beiden Dreisatzsiegen gegen Stefan Neun und Gerhard Fiedler.

TV Gelnhaar: Stefan Neun (1) Gerhard Fiedler, Grzegorz Moskal (2), Dietmar Beetz, Wilfried Czotscher, Bertold Weber; Neun/Fiedler (1), Moskal/Beetz (1), Czotscher/Weber (1);

TV Gedern III: Romina Winter (1), Marvin Müller (2), Andre Kaltenschnee (1), Michael Knobloch (1), Andreas Beck (2), Tobias Diehl (2); Müller/Kaltenschnee, Winter/Knobloch, Beck/Diehl.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos