30. Juni 2019, 20:35 Uhr

U21-Coach Kuntz ändert Startaufstellung im EM-Finale

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz ändert seine Startelf im EM-Endspiel gegen Spanien auf zwei Positionen. Außenverteidiger Benjamin Henrichs kehrt nach seiner Gelbsperre für Maximilian Mittelstädt zurück in die Anfangsformation in der Partie (20.45 Uhr) in Udine.
30. Juni 2019, 20:35 Uhr
Stefan Kuntz ändert seine Startelf im EM-Endspiel gegen Spanien auf zwei Positionen. (Foto: Cezaro De Luca)

Zudem rückt überraschend im Mittelfeld der Schalker Suat Serdar für Florian Neuhaus ins Team. Ansonsten vertraut Trainer Stefan Kuntz in der Neuauflage des Finals von 2017 auf die gleiche Startelf wie beim 4:2-Sieg im Halbfinale gegen Rumänien.

«Es hat sicherlich mit der Art und Weise zu tun, wie wir gerne spielen möchten. Wir wollen eine gewisse Aggressivität gegenüber Spanien haben», begründete Kuntz in der ARD die Hereinnahme von Serdar. «Mit Florian Neuhaus haben wir außerdem noch einen überragenden Spieler des Turniers in der Hinterhand», ergänzte er.

Nadiem Amiri beginnt auf der linken Offensivseite, der dreimalige Turnier-Torschütze Marco Richter sitzt damit zunächst nur auf der Bank. Die deutschen U21-Fußballer streben in ihrem vierten Finale den dritten Europameister-Titel an. Nach dem Triumph von 2017 könnte eine deutsche U21 erstmals ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Die deutsche Startelf: Nübel - Klostermann, Tah, Baumgartl, Henrichs - Serdar, M. Eggestein, Dahoud - Öztunali, Waldschmidt, Amiri

Schlagworte in diesem Artikel

  • ARD
  • Deutscher Fußball-Bund
  • EM-Finale
  • Maximilian Mittelstädt
  • Nadiem Amiri
  • Stefan Kuntz
  • Suat Serdar
  • Twitter
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.