12. Februar 2017, 22:09 Uhr

Literaturpreis für grotesken Humor vergeben

12. Februar 2017, 22:09 Uhr

Die Autorin Karen Duve ist in Kassel mit dem Literaturpreis für grotesken Humor ausgezeichnet worden. Duve erhielt die Ehrung am Samstag für ihre sprachkräftige Erzählkunst. Ihr grotesker Humor tendiere zu Schwärze und Sarkasmus und erprobe auch die Grenzen des Komischen, urteilte die Jury. Zu Duves bekanntesten Büchern gehören »Dies ist kein Liebeslied« (2002) und der Roman »Taxi« (2008), der 2015 verfilmt wurde. Die Autorin wurde 1961 in Hamburg geboren. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird seit 1985 jährlich von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt Kassel an Autoren vergeben, »deren Werk auf hohem künstlerischen Niveau von Komik und Groteske geprägt ist«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Euro
  • Humor
  • Karen Duve
  • Liebeslieder
  • Stiftungen
  • Taxis (Service)
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.