Kultur

Nickel erhält erneut Großen Hersfeldpreis

Der Schauspieler Christian Nickel ist zum zweiten Mal in Folge mit dem Großen Hersfeldpreis ausgezeichnet worden. Er sei am Sonntag für seine herausragende Darstellung des Martin Luther in Dieter Wedels Stück »Martin Luther – Der Anschlag« bei den laufenden Bad Hersfelder Festspielen geehrt worden, teilte die Gesellschaft der Freunde der Stiftsruine mit. Nickel zeichne das präzise Bild eines charismatischen und zerrissenen Gottsuchers und Machtmenschen. Nickel wurde bekannt als Goethes Faust in der Inszenierung von Peter Stein auf der Expo2000 in Hannover, in Berlin und in Wien.
23. Juli 2017, 21:01 Uhr
DPA

Der Schauspieler Christian Nickel ist zum zweiten Mal in Folge mit dem Großen Hersfeldpreis ausgezeichnet worden. Er sei am Sonntag für seine herausragende Darstellung des Martin Luther in Dieter Wedels Stück »Martin Luther – Der Anschlag« bei den laufenden Bad Hersfelder Festspielen geehrt worden, teilte die Gesellschaft der Freunde der Stiftsruine mit. Nickel zeichne das präzise Bild eines charismatischen und zerrissenen Gottsuchers und Machtmenschen. Nickel wurde bekannt als Goethes Faust in der Inszenierung von Peter Stein auf der Expo2000 in Hannover, in Berlin und in Wien.

Den Hersfeldpreis 2017 erhielt Christoph Wohlleben, Dirigent und musikalischer Leiter des Musicals »Titanic«, für sein »herausragendes Dirigat«. Der Preis ist undotiert. Mit dem Großen Hersfeldpreis werden Darsteller ausgezeichnet, die die weiträumige Bad Hersfelder Bühne in Spiel und Sprache beherrschen und die sich in ihr als Schauspielerpersönlichkeiten erweisen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/ueberregional/mantelredaktion/kultur/Kultur-Nickel-erhaelt-erneut-Grossen-Hersfeldpreis;art465,288256

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung