22. September 2017, 21:17 Uhr

Sekt oder Selters

22. September 2017, 21:17 Uhr
JU

Auch für eine Wahlparty gilt: Ein freudiger Anlass, illustre Gäste, leckeres Essen, süffige Getränke – mehr braucht es zum Gelingen nicht. Nur lässt sich, anders als bei einem Geburtstag, der freudige Anlass nicht planen. Über Sekt oder Selters, Tränen oder Jubel entscheidet ausschließlich der Wähler. Auch bei der Bundestagswahl am Sonntag werden CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD nicht gleichermaßen Grund zum Feiern haben. Große Partys aber haben sie alle geplant – und dabei nichts dem Zufall überlassen.

Der Wahlabend der CDU beginnt um 17 Uhr im Foyer des Konrad-Adenauer-Hauses in Berlin. In der Parteizentrale dreht sich natürlich alles um Bundeskanzlerin Angela Merkel, der eine weitere Amtszeit praktisch kaum mehr zu nehmen ist. Erwartet wird daneben alles, was bei den Christdemokraten sonst noch Rang und Namen hat. Insgesamt rechnet die CDU mit rund 3000 Gästen, für die Würstchen, Kartoffelsalat, Wein und Bier bereitstehen. Das Präsidium um Kanzlerin Merkel wird zunächst hinter verschlossenen Türen die allerersten Hochrechnungen verfolgen und dann vors Parteivolk treten.

Die bayerische Schwesterpartei CSU wird in diesem Jahr ihre Wahlparty erstmals in der neuen Landesleitung am Mittleren Ring feiern. Die Parteiprominenz um Ministerpräsident Horst Seehofer und Spitzenkandidat Joachim Herrmann verfolgt ab 17.30 Uhr bei Häppchen, Butterbrezen, Bier und Frankenwein die aktuellen Hochrechnungen.

Bei der SPD sind die drei vorangegangenen Wahlpartys nach den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein sowie in Nordrhein-Westfalen noch in überaus schlechter Erinnerung. Nach enttäuschenden Ergebnissen leerte sich die Parteizentrale, das Willy-Brandt-Haus in Berlin-Kreuzberg, jeweils schnell. Jetzt hoffen Kanzlerkandidat Martin Schulz, Außenminister Sigmar Gabriel, Arbeitsministerin Andrea Nahles und ihre Genossen zur Abwechslung auf ein feierwürdiges Ergebnis. Zumindest nicht schlechter als die 25,7 Prozent von vor vier Jahren soll es ausfallen. An der Verpflegung wird das Gelingen des Abends jedenfalls nicht scheitern. Zu Bier und Limo wird ab 16.30 Uhr Currywurst gereicht, als fleischlose Alternative gibt es Schupfnudeln.

Im Vollgutlager der ehemaligen Kindl-Brauerei in Berlin-Neukölln steigt die Wahlparty der Grünen, Einlass ist ab 17 Uhr. Die Parteispitze mit den Topkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir hofft, dass das Ergebnis »voll gut« ausfällt, wenn die ersten Hochrechnungen über die Großbildleinwand flimmern. Ob zum Feiern oder zur Frustbewältigung – kaltes Bier steht in der ehemaligen Brauerei genügend bereit.

In der FDP-Parteizentrale in der Berliner Reinhardtstraße ist die Nacht der langen Gesichter vor vier Jahren, als die Liberalen aus dem Bundestag flogen, noch nicht vergessen. Jetzt aber ist der Optimismus groß, dass die Partei mit ihrem Vorsitzenden Christian Lindner den Wiedereinzug schafft. Ab 16 Uhr wird gefeiert, der Sekt ist dem Vernehmen nach schon kalt gestellt.

Die Linke hat den »Festsaal Kreuzberg« am Spreeufer gebucht. Ab 16 Uhr werden die Parteigrößen Sarah Wagenknecht, Dietmar Bartsch, Katja Kipping und Bernd Riexinger erwartet.

Die Wahlparty der AfD findet in einem Club am Berliner Alexanderplatz statt. Zugelassen sind nur handverlesene Gäste. Auch den Korrespondenten unserer Zeitung wurde »aufgrund des hohen Andrangs und der begrenzten räumlichen Kapazitäten« eine Akkreditierung verweigert. Vor dem Lokal wird die Polizei mit einem Großaufgebot vertreten sein – weil mit Gegendemos der linksextremistischen Szene gerechnet wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alternative für Deutschland
  • Andrea Nahles
  • Bernd Riexinger
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • CDU
  • CSU
  • Cem Özdemir
  • Christian Lindner
  • Deutscher Bundestag
  • Die Linke
  • Dietmar Bartsch
  • Essen
  • FDP
  • Frankenweine
  • Geburtstage
  • Hochrechnungen
  • Horst Seehofer
  • Joachim Herrmann
  • Katja Kipping
  • Katrin Göring-Eckardt
  • Landtagswahlen im Saarland
  • Martin Schulz
  • Parteizentralen
  • Partys
  • Polizei
  • SPD
  • Sekt
  • Sigmar Gabriel
  • Wähler
  • lecker
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.