18. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Vermisste Vulkan-Opfer wohl ins Meer gespült

18. Dezember 2019, 22:33 Uhr

Wellington (dpa). Die neuseeländische Polizei geht davon aus, dass zwei Opfer des Vulkanausbruchs vor über einer Woche ins Meer gespült worden sind. Taucher suchen seit Tagen vergeblich nach den Leichen einer australischen Jugendlichen und eines neuseeländischen Reiseleiters. Dass die beiden bislang nicht gefunden werden konnten, bedauere er zutiefst, sagte der stellvertretende Polizeipräsident Mike Clement am Mittwoch (Ortszeit) vor Reportern. »Ich bin der festen Überzeugung, dass die beiden Körper hinaus aufs Meer gespült worden sind«, sagte Clement.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Körper
  • Leichen
  • Polizei
  • Taucher
  • Vermisste
  • Überzeugung
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.