18. Dezember 2019, 23:13 Uhr

PSA-Fusion mit Fiat Chrysler

Experte sieht Opel als »Verlierer«

18. Dezember 2019, 23:13 Uhr

Paris (AFP). In Europa entsteht ein neuer Autoriese: Die Opel-Mutter PSA und der US-italienische Autohersteller Fiat Chrysler haben am Mittwoch ihre Fusion zum viertgrößten Autokonzern der Welt besiegelt. Rom und Paris feiern bereits einen »europäischen Champion«, auch wenn die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden noch aussteht.

In Deutschland gibt es dagegen Befürchtungen wegen Opel. »Opel ist der Verlierer bei der Fusion«, erklärte dagegen Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. »Kein Mensch braucht Entwicklungszentren in USA, Turin, Paris und Rüsselsheim.« »Wirtschaft

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chrysler
  • Ferdinand Dudenhöffer
  • Fiat
  • Opel
  • Universität Duisburg-Essen
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.