29. Oktober 2017, 22:28 Uhr

Russland erinnert an Stalin-Opfer

29. Oktober 2017, 22:28 Uhr

Moskau (dpa). Russland setzt den Opfern des sowjetischen Terrors ein zentrales Denkmal in Moskau. Die monumentale »Mauer der Trauer« des Bildhauers Georgi Franguljan soll am heutigen Montag enthüllt werden. Am 30. Oktober wird in Russland jedes Jahr der Opfer politischer Verfolgung unter den Sowjets gedacht. Seit dem Ende der Sowjetunion 1991 sind viele ehemalige Lager oder Erschießungsstätten in Gedenkstätten umgewandelt worden.

Das neue Denkmal ist Teil widersprüchlicher Entwicklungen. Einerseits verklärt sich für immer mehr Russen die Erinnerung an Stalin. Auch ihm werden nach Jahrzehnten wieder Denkmäler gesetzt. Andererseits hat die russische Regierung 2015 ein Konzept erarbeitet, wie der Opfer Stalins, all der Ermordeten und Lagerhäftlinge, gedacht werden soll: »Russland kann kein vollgültiger Rechtsstaat werden und keinen führenden Platz in der Weltgemeinschaft einnehmen, wenn es nicht das Andenken an Millionen seiner Bürger pflegt, die Opfer politischer Repressionen geworden sind«, heißt es im Konzept.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bildhauer
  • Denkmäler
  • Gedenkstätten
  • Josef Stalin
  • Terrorismus
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.