27. April 2018, 22:26 Uhr

Opel-Betriebsrat stellt sich quer

27. April 2018, 22:26 Uhr

Rüsselsheim (dpa). Beim Autobauer Opel will der Betriebsrat die Abfindungen für jüngere Mitarbeiter stoppen. Die vom Arbeitgeber vorgetragenen Abbauzahlen von 3700 Beschäftigten würden durch Vorruhestand und Altersteilzeit bereits erfüllt, berichtete die IG Metall am Freitag in einem Mitarbeiterrundschreiben. Am Standort Kaiserslautern bestehe sogar die Gefahr, dass dreimal so viel Beschäftigte gehen wie vorgegeben. Es stelle sich die Frage, warum der Arbeitgeber in einer solchen Situation kostspielige Aufhebungsverträge anbiete. Die Gewerkschaft verlangte erneut von Opel und dem neuen Mutterkonzern PSA ein detailliertes Zukunftskonzept.

Schlagworte in diesem Artikel

  • IG Metall
  • Opel
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen