19. April 2018, 22:11 Uhr

Streit gewinnt an Schärfe

19. April 2018, 22:11 Uhr

Rüsselsheim/Berlin (dpa). Der Ton im Streit um den richtigen Weg der Opel-Sanierung verschärft sich. Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug warf der Geschäftsleitung am Donnerstag »Desinformation« vor. Die Vorschläge der Geschäftsleitung zur Erfüllung der Tarifverträge wies er im Anschluss an eine Betriebsversammlung im Stammwerk Rüsselsheim zurück. Die IG Metall und der Betriebsrat werfen der eigenen Geschäftsführung und PSA offenen Tarifbruch vor.

Werke befürchten Stellenabbau

Unter der Leitung des neuen Eigners PSA will Opel in dem thüringischen Werk in Eisenach nur noch einen Geländewagen anstatt der bislang zwei Kleinwagen-Modelle Adam und Corsa montieren, wodurch etwa die Hälfte der Beschäftigten ihre Stelle verlieren würde. »Die Halbierung der Belegschaft in Eisenach wäre der Einstieg in den Komplettausstieg«, sagte der Regionalbevollmächtigte der IG Metall, Uwe Laubach.

Im Motorenwerk Kaiserslautern sollten die Beschäftigten keine Motorenteile mehr herstellen, sondern nur noch die Endmontage machen. »Wenn das so käme, würde das eine Verringerung der Mitarbeiterzahl bedeuten«, sagte der dortige Betriebsratschef Lothar Sorger nach einer Betriebsversammlung. Die Ingenieure in Rüsselsheim sollen künftig zusätzlich für die Entwicklungsleitung bei den leichten Nutzfahrzeugen der PSA-Gruppe zuständig sein.

Zum Vorschlag des Managements würde auch ein Verzicht der Mitarbeiter gehören. »Dafür hätten alle Beschäftigten 4,3 Prozent dauerhaft abgeben sollen«, kritisierte Schäfer-Klug. »Ein solches Angebot werden wir auch weiterhin nicht annehmen.«

Der Streit sorgt auch für Unruhe in Berlin. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) habe ein großes Interesse an einer nachhaltigen Perspektive für Opel und seine Beschäftigten, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Der SPD-Politiker Bernd Westphal verlangte, der neue Opel-Mutterkonzern PSA müsse sich an die Zusagen halten, die bei der Übernahme des Rüsselsheimer Autobauers gemachten worden seien. PSA hatte bislang versichert, die Opel-Sanierung ohne Entlassungen oder Werkschließungen zu schaffen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitnehmer
  • Betriebsräte
  • CDU
  • Geschäftsleitung
  • IG Metall
  • Opel
  • Opel-Sanierung
  • Peter Altmaier
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen