19. Dezember 2019, 22:21 Uhr

Wichtiger Schritt

19. Dezember 2019, 22:21 Uhr

Berlin (dpa). Die Digitalisierung der Stromnetze in Deutschland ist einen weiteren wichtigen Schritt vorangekommen. Ein drittes der sogenannten Smart-Meter-Gateways für Stromzähler hat die Prüfungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestanden. Der Hersteller erhielt am Donnerstag das Prüfzertifikat, wie das BSI mitteilte.

Die Zertifizierung von drei dieser Kommunikationsmodule ist eine Voraussetzung für den Pflichteinbau der intelligenten Zähler. Das BSI sprach von einem »Meilenstein für die Energiewende«.

Zunächst werden Smart Meter nur für Betriebe und Haushalte mit einem Stromverbrauch von mehr als 6000 Kilowattstunden im Jahr zur Pflicht, ebenso für Solaranlagen mit mehr als sieben Kilowatt Leistung, Ladepunkte für Elektroautos, Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen.

Bevor der Pflichteinbau endgültig starten kann, muss das BSI noch eine Markterklärung veröffentlichen. Das soll Anfang kommenden Jahres erfolgen.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen